Psychiatrische Krisenintervention Aschaffenburg

Die Kriseninterventionsstation dient dazu, Menschen in akuten psychischen Notlagen beizustehen. Hier werden schnellstmöglich therapeutische Strategien entwickelt und verwirklicht, die den Betroffenen in die Lage versetzen, die ihm ausweglos scheinende Situationen zu bewältigen

 

 

Allgemeine Informationen:

  • vollstationäre, offene psychiatrische Akutstation
  • Maximale Behandlungsdauer zirka 10 Tage (Modellprojekt schnelle und umfassende Diagnose und Behandlung ohne "Hospitalisierungsgefahr")
  • 8 Betten
  • Aufnahme nach ärztlicher Einweisung / Überweisung
  • 24 Stunden erreichbar (nachts und am Wochenende ärztliche Rufbereitschaft für psychiatrische Notfälle)

Behandlung aller seelischer Krisensituationen:

  • bei belastenden Lebenssituationen
  • im Rahmen von krisenhafter Zuspitzung bei bestehenden psychiatrischen Erkrankungen

Nicht aufgenommen werden können Menschen mit:

  • primären Suchterkrankungen / Intoxikationen
  • ausgeprägter Eigen- oder Fremdgefährdung
  • fortgeschrittener dementieller Erkrankung (zum Beispiel Weglauftendenz)

Unser Behandlungsangebot:

  • Diagnostik
  • Einzel- / Paar- und Angehörigengespräche
  • Medikamentöse Therapie
  • Sozialpädagogische Beratung
  • pflegerische Unterstützung
  • Krankengymnastik (extern)

Behandlungsziele:

  • Schaffung einer Atmosphäre von Distanz, Ruhe und Schutz
  • Verbesserung des psychischen Befindens
  • Stärkung eigener Fähigkeiten zur Alltagsbewältigung
  • Vermittlung von externen Hilfsangeboten

 

 

drucken Drucken
Schriftgröße AAAKontrast Kontrast

1Focus_logo18u19

 

Ansprechpartner:
Oberarzt
Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie
Kevin Streblow
Siegfried-Rischar-Straße 2 - 8 (vormals Schweinheimer Str. 49)
63743 Aschaffenburg
Tel: 06021 902-0
Fax: 06021 902-299
Anschrift
Sozialzentrum am Rosensee
Siegfried-Rischar-Straße 2 - 8 (vormals Schweinheimer Str. 49)
63743 Aschaffenburg
Tel: 06021 902-0
Fax: 06021 902-299

LogoDINnurText